22. Januar 2023

650 Jooehr – öm wie nix

Wir schreiben das Jahr 1373, als Kaiser Karl IV in Prag Besuch aus fernen Landen bekommt. Matthes und sein Freund Johannes, genannt Schäng, begleiten den Zuschauer im aktuellen Stück der Pappköpp amüsant durch die letzten 650 Jahre von der Stadtgründung bis heute. Unter dem Titel „650 Jooehr – öm wie nix“ haben sich die Marionettenspielerinnen und -spieler dieses Jahr das naheliegende Thema 650 Jahre Stadt Krefeld gewählt.

Graf Friedrich von Moers begibt sich also 1373 nach Prag, um die Stadturkunde persönlich vom Kaiser entgegen zu nehmen. Kaiser Karl der IV ist übrigens dieser Herr mit dem Krönchen auf dem Kopp, das wird gleich klargestellt. Das Stadtrecht sicherte das Marktrecht, aber auch den Bau von Mauern und Stadttoren und das aus einem Grund, Gebühren und Abgaben zu kassieren.

„Wer nach Hüls will, muss bestraft werden“ ist nur eine der Spitzen, die Lacher hervorrufen, ebenso wie die Feststellung, daß Hund Lumpi modernere Brücken im Maul zu bieten hat, als der Krefelder Stadtwald. Auch daß Oppum älter ist als Krefeld wird nicht verschwiegen, aber man kann ja jönne.

Danach geht’s im Galopp durch das Krefelder Zeitgeschehen, wer erinnert sich nicht an die jrößte Pluutenschau der Welt oder die Königsburg zum Abrocken. Frau Nöthenbaum offeriert geheime Eishockeypläne und die Bürgerbefragung verrät, wieviel Menschen eigentlich bei der Stadt arbeiten.

Bevor es zur großen Jubelfeier aller Akteure übergeht, muß Opa Angermanns nach 200 Jahren Kryokonservierung erstmal pissen und ein Blick in das Jahr 2037 kündigt uns einen Herrn der Unesco in der Stadt an. Warum? Pssst … irgendwas mit Prokastination (Aufschieberietis).

Ein unterhaltsamer Abend, der mit einem Blick hinter die Kulissen zu Ende ging. Wir durften einen Blick auf die Sprecherplätze werfen (das Programm wird live gesprochen), mal eine der Marionetten selbst in der Hand halten und zusehen, wie mit neuester Technik auf kleinstem Raum, Bühne, Licht und Musik gesteuert wird. Vielen Dank an Matthes und Schäng, die schon auf ihre nächste Vorstellung warten.

Veröffentlicht am: 22. Januar 2023Tags: , , , , , , 333 Wörter1,7 Minuten LesezeitAnsichten Gesamt: 70 Tägliche Aufrufe: 1 0 Kommentare