26. Februar 2023

„Music Made in Krefeld meets orchestra“

„Music Made in Krefeld meets orchestra“

Da haben die Menschen lange drauf gewartet, dass dieses aufwendige Projekt nun endlich auf die Bühne kommt. Und genau diese Bühne sah beim Eintritt schon beeindruckend aus.

Musikinstrumente und Stühle warteten auf das Orchester.

Gestartet wurde jedoch erst mit einem Vorprogramm, das es für mich nicht gebraucht hätte. (viel zu lang)

Der Krefelder Oberbürgermeister hielt eine, sehr sympathische, Rede und erinnerte an den Jahrestag des Krieges in der Ukraine. Um die Solidarität mit dem leidenden Volk zu zeigen, spielte das Orchester die ukrainische Nationalhymne. Bei mir geht alles über Herz und Gefühl und schon war ich das erste Mal sehr berührt.

Dann ging es endlich richtig los, es ging Schlag auf Schlag durch die Krefelder Bandgeschichte. Sehr abwechslungsreich und für mich der absolute Höhepunkt gefunden in dem Lied über die Verwandlung einer Raupe in einen Schmetterling, “J´arrive”. Was für gefühlvolle, tolle Stimmen!! Da wollte schon ein Tränchen aus dem Auge raus. Hier hätte ich noch stundenlang zuhören können.

Den zweiten Höhepunkt gab es dann zum Schluss, als alle Bands und Solokünstler vom Urgestein Markus Maria Jansen auf die Bühne geholt wurden, um gemeinsam das Schlusslied zu singen.” Wir sehen uns im Himmel”, sehr emotional auch mit dem angestrahltem Chor in der Loge.

Ich hoffe, wir sehen uns vorher ;-)

 

 

Übrigens, der “Einheizer” bzw. Ansager hat das toll gemacht.

mein Instagram

klicke hier für meine Fotos

Veröffentlicht am: 26. Februar 2023Tags: , , , , , , , , , 255 Wörter1,4 Minuten LesezeitAnsichten Gesamt: 8358 Tägliche Aufrufe: 27