11. Mai 2023

Schreiben mit dem Körper – Tanz nrw 23 – Festival zeitgenössischer Tanz.

In neun nordrhein-westfälischen Städten kommen Tanzproduktionen auf die Bühne. In Krefeld ist die Fabrik Heeder der Austragungsort.
Schreiben mit dem Körper, Tanzworkshop für Erwachsene mit Emanuele Soavi und Miriam Leysner.

Der große, lichtdurchflutete Saal in der Heeder stand den KursteilnehmerInnen für drei Stunden zur Verfügung. Miriam Leysner, Tanzpädagogin und Choreografin, gab uns Laien mit ihrem angeleiteten Warm-up den Einstieg in den Workshop. In welche Richtung können wir uns bewegen. Nach Vorn, nach Hinten, zur Seite. Ist unser Gang kurvig, vorwärts, seitwärts? Benutzen wir die Diagonale? Können wir uns noch dazu auf die Namen der Kursteilnehmer konzentrieren?

Übereinstimmend verfolgte auch Emanuele Soavi die These: “alles ist möglich, nichts muss sein, nichts ist falsch”. Um später eine kleine, persönliche Choreografie zu kreieren, entwickelte Emanuele Soavi, mit uns die Bewegungsebenen. Von den Fingerspitzen bis zu den Zehen. Arme ausgestreckt und dazu lösen wir uns aus der aufrechten Ebenen zur tieferen Ebene, Knien, Sitzen und Liegen in der niedrigsten Ebene. Zusätzlich durfte auf jeder Ebene, die Diagonale entdeckt werden. Alles verbindende Element, die im nächsten Step dienten, die einzelnen Tanzbewegungen dynamisch zu vereinen. Auch der, bis dahin, ohne Bedeutung im Raum stehende Tisch konnte einbezogen werden. Ein wichtiger Bestandteil der Performanz war für einige Teilnehmer, ob mit oder ohne Musikbegleitung. Natürlich bekamen die kreativ gestalteten Performanz Zeit und Raum.

“Das Wichtigste für mich ist die Neugier auf neue Erfahrungen.”
Den Satz konnte ich auf der Homepage von Emanuele Sovai lesen und für meine Erfahrung beim Workshop teilen. Als Tänzer begann er an der Opera Roma und arbeitet jetzt als freischaffender Choreograf. Dazwischen liegen viele Produktionen, Projekte und Auszeichnungen.
In “ACTS” konnte Sovai als Soloperformer in der Heeder betrachtet werden.

Außer dem Festival tanz nrw 23 gibt es in Krefeld noch weitere Angebote für Tanzbegeisterte:

  • Move! Krefelder Tage für modernen Tanz. Im Herbst wird wieder ein vielfältiges Programm Tanzliebhaber ansprechen.
  • Toward, ein Kooperationsprojekt, von Fabrik Heeder und Werkhaus. Der zeitgenössische Tanz wird in vielfältigen Formaten in Krefeld sichtbar werden.
  • Ballettaufführungen werden im Theater Krefeld/MG präsentiert.

 

 

Veröffentlicht am: 11. Mai 2023Tags: , , , 364 Wörter1,8 Minuten LesezeitAnsichten Gesamt: 6413 Tägliche Aufrufe: 13