13. Mai 2023

Essbares KreFELD – Hochbeete am Rheinufer

Essbares KreFELD Hochbeet

Eines der vielen Projekte im Jubiläumsjahr sind die ” Essbaren KreFELDER“.

Das können nicht nur die aufgestellten Hochbeete am Rheinufer sein, sondern jegliche, bepflanzbare Fläche, auch Mauern, öffentliche oder private Flächen, die von Einzelpersonen oder Gruppen bepflanzt werden.

Heidi von den Jubiläumsbloggern hat schon im letzten Jahr ein Hochbeet am Rheinufer gepflegt und für dieses Jahr eine Bepflanzung mit Küchenkräutern geplant.

Das Hochbeet ‚Jubiläumsblogger‘ finden wir schon mit Erde befüllt vor, gleich daneben steht ein Wasserbehälter mit Rheinwasser für trockene Tage.

Die Pflanzen im Beet sind

  • Oregano, auch Wilder Majoran genannt, als Gewürz schon ca. 400 Jahre im Gebrauch
  • Echter Salbei, verwendbar in der Küche und als heilender Tee
  • Ysop, nicht nur Gewürz, auch Heilpflanze und Färbemittel
  • Borretsch, vielseitig verwendbar, auch als Bienenweide beliebt
  • Vietnamesischer Koriander, Küchenkraut mit zitronigem Geschmack und Heilkraut
  • Schnittlauch, der kleine Verwandte der Zwiebel
  • Mangold, spinatähnliches Blattgemüse
  • Strauchtomaten, die buschige Variante mit vielen, kleinen Früchten

Schaut gerne vorbei, sucht den kleinen Garten und testet den Duft der Kräuter.

Alle Hochbeete sind ideenreich gestaltet. Mein persönlicher Favorit sind die mit gestrickten Figuren verzierten Beete der Handarbeitsgruppe Nadelspiel.

Man darf gespannt sein, wie sich die Beete den Sommer über entwickeln.
Das hängt natürlich vom Wetter ab. An sonnigen Tagen sind die Hochbeete von früh bis spät in der Sonne. Gut für die Pflanzen, die dann aber auch täglich besucht und gewässert werden müssen.
Hochbeet der Jubiläumsblogger 2023
Nach der ‘Gartenarbeit’ kann man den Tag mit einem Glas Wein auf der ‚KreFELDER Rhineside‘ ausklingen lassen.

https://www.essbares-krefeld.de

A.B.

Veröffentlicht am: 13. Mai 2023Tags: , , , , , , 276 Wörter1,4 Minuten LesezeitAnsichten Gesamt: 2642 Tägliche Aufrufe: 19